• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Vorbericht: 46. Bodensee-Jugendturnier in Friedrichshafen

46. Internationales Bodensee-Jugendturnier lockt Groß und Klein in die Badmintonhallen

Gut 10 Tage vor Beginn des 46. Internationalen Bodensee-Jugendturnieres kann das Organisationsteam um Rudi Mayer gelassen auf die drei Turniertage blicken. Wie schon im Vorjahr treten auch diesmal SpielerInnen aus 10 Nationen an, um die begehrten Siegerpokale und Preisgelder im Gesamtwert von 1.570 Euro in Empfang zu nehmen. Aus Sicht des Veranstalters dürfte, wie schon in 2012, Lea-Marie Hess zum erweiterten Favoritenkreis zählen. Diesmal muss sich die Häflerin aber in der Altersklasse U13 behaupten, in der auch die top favorisierte Miranda Wilson von der SG Schorndorf an den Start geht.

Die „Kleinsten“ ganz groß in der ZF-Arena

Auf den vielfachen Wunsch und Anregungen von Eltern und Betreuern ist der Turnierausrichter in diesem Jahr eingegangen und lässt die „Kleinsten“, nämlich die Mädchen und Jungen der Altersklassen U11 und U13, auf den 11 Spielfeldern der ZF-Arena aufschlagen. „Durch diese Änderung bieten wir nicht nur den zahlreichen Eltern und Zuschauern unserer Kleinsten eine tolle Turnieratmosphäre, wir konnten auch den Zeitplan, allen voran am Samstag, entspannen“, berichtet Rudi Mayer erfreut. In der Bodensee-Sporthalle werden auf insgesamt 8 Spielfeldern die Altersklassen U17 Jungen und U19 Mädchen und Jungen ihr Bestes geben. Die größten Teilnehmerfelder der Mädchen und Jungen U15, sowie die Mädchen U17 schlagen ab Freitag 13:30 Uhr in der Sporthalle des Berufsschulzentrums auf. Alle Halbfinal- und Finalspiele werden wie immer in der ZF-Arena am Sonntag ab 9:00 Uhr zu sehen sein, sodass das Turnierende gegen 16 Uhr mit den Siegerehrungen abgeschlossen werden kann.

 

Turnier erneut mit Nationalspielern gespickt

Seit fast einem halben Jahrhundert fliegt der Badmintonball am Bodensee durch die Lüfte und hat sich seither auch bei den meisten Funktionären und Nachwuchsspielern fest im Turnierkalender zementiert. So ist das internationale Topturnier auch in diesem Jahr wieder mit einigen Nationalspielern gespickt. Allen voran Miranda Wilson, die beim 6-Nationenturnier in Schweden Anfang 2013 mit der Nationalmannschaft U15 einen starken vierten Platz erreichte. Nicht umsonst gilt sie in der Altersklasse U13 bei den Mädchen als Geheimfavoritin und ziert auch das Titelcover des diesjährigen Turnierposters. Besonders erfreut ist das Organisationsteam immer, wenn sich Vorjahressieger- und teilnehmer auch im Folgejahr anmelden.

 

Lea-Marie HessHäfler starten mit 18 Nachwuchsspielern

Der VfB Friedrichshafen nutzt dieses prestigeträchtige Turnier immer wieder, um seine jungen Nachwuchsspieler auch auf internationalem Niveau messen zu lassen. Für die Meisten der insgesamt 18 VfB-Spieler gilt dabei die Devise „Dabeisein ist alles“ und so viel Turniererfahrungen zu sammeln, wie möglich. Die 11jährige Lea-Marie Hess möchte an ihren Vorjahreserfolg – ein hervorragender 2. Platz im Mädchendoppel U11 – anknüpfen und erneut an der Seite von Doppelpartnerin Anne Schilli (BC Offenburg) angreifen. Für das leibliche Wohl der 500 Jugendlichen und deren Betreuer ist wieder einmal bestens gesorgt und ein Shuttle-Transfer zwischen den Hallen wird auch in diesem Jahr wieder regelmäßig im Einsatz sein.

Damit das Turnier heuer wieder ein voller Erfolg wird, würde sich nicht nur der Ausrichter über viele Zuschauer an allen drei Turniertagen freuen. Besonders für die Athleten ist es ein tolles Gefühl von den Zuschauerrängen angefeuert zu werden. Der Eintritt ist wie immer für das gesamte Turnier frei und weitere Informationen rund ums Turnier finden sich auf der Homepage unter www.vfb-badminton.de.

 

 

 

 

© des Fotos: Eugen Fischer

Login