• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Perfekter Saisonabschluss und Aufstieg in die Verbandsliga

Die Meisterschaft in der Landesliga Donau-Oberschwaben hatte sich der VfB 2 bereits schon Anfang März gesichert und wollte in den letzten beiden Saisonspielen abermals zum Erfolg kommen. Mit zwei weiteren souveränen Auswärtssiegen in Isny und Neuravensburg rundeten die Häfler eine perfekte Saison ab und dürfen in der nächsten Saison in der Verbandsliga ihr Glück versuchen. Die 3. Mannschaft des VfB musste zum Saisonende noch einmal zwei Niederlagen einstecken und belegte einen etwas enttäuschenden 7. Tabellenplatz in der Bezirksliga Oberschwaben.

TV Isny 1 – VfB Friedrichshafen 2 (1:7)

Da die Meisterschaft bereits schon gesichert war, wechselten die Häfler bei den Herrendoppeln mal durch und schonten Teamkapitän Schreiber für sein Herreneinzel. Torsten Kamp und Yannick Heinz holten den ersten Punkt für den VfB nach gewonnenem Match über Wick/Wagner (17:21 / 20:22). Jan Boyde, der nach seiner gelungenen Arm-OP bereits schon einige Trainingseinheiten erfolgreich absolviert hat, zeigte an der Seite von Maximilian Hofmann eine tolle Leistung im 2. Herrendoppel. Die beiden gewann ihr Spiel ebenfalls in zwei Gewinnsätzen mit 14:21 und 18:21. Gegen das wohl stärkste Damendoppel in der Liga hatten Mayer/Magnus aller Hand zu tun und mussten sich am Ende auch knapp in drei Sätzen mit 17:21 / 21:19 und 21:18 geschlagen geben. Ronald Schreiber, der langsam wieder zu alter Stärke findet, holte den vierten Punkt für sein Team, nachdem er Michael Wick in die Schranken verwies. Nervenstärke zeigte Lara Magnus im Dameneinzel, dass sie hauchdünn mit 20:22 / 21:19 und 20:22 für sich entscheiden konnte. Etwas von der Rolle war Maximilian Hofmann im ersten Satz des zweiten Herreneinzels, der prompt mit 22:20 an den TV Isny ging. Danach lief es aber immer besser für Hofmann, der die Partie mit 8:21 und 13:21 gewinnen konnte. Den 6. Spielpunkt holte sich Yannick Heinz im 3. Herreneinzel gegen Dr. Ernst Reiser. Den Schlusspunkt zum 1:7 aus Häfler Sicht holten im Anschluss Bettina Mayer und Torsten Kamp, die im Mixed mit 18:21 und 22:24 die Oberhand behielten.

SG Neuravensburg/Primisweiler 1 – VfB Friedrichshafen 2 (2:6)

Die Abendpartie fand in der Turn- und Festhalle in Neuravensburg statt. Diesmal schlug Ronald Schreiber gewohnt an der Seite von Torsten Kamp im 1. Herrendoppel auf. Die beiden mussten in beiden Sätzen einer hohen Führung der Platzherren hinterherlaufen und behielten jeweils in der wichtigen Schlussphase beider Gewinnsätze die Nerven, was zum Ende mit 20:22 und 23:25 belohnt wurde. Erneut Federn lassen musste das Damendoppel Mayer/Magnus, dass in 3 Sätzen gegen Reuter/Kronenberger das Nachsehen hatte. Jan Boyde und Maximilian Hofmann brachten den VfB mit ihrem Zweisatzsieg gegen Renz/Nichterwitz wieder auf die Siegerstraße zurück. Im 1. Herreneinzel dominierte Schreiber erneut das Match und gewann folgerichtig in zwei Sätzen (18:21/12:21). Gegen Annika Reuter war Lara Magnus über weite Strecken der Partie chancenlos und musste zu Recht mit 21:12 und 21:11 die Partie an die Heimmannschaft geben. Das 2. Herreneinzel ging verletzungsbedingt kampflos an den VfB und das 3. Herreneinzel gewann Yannick Heinz mit 20:22 und 15:21 gegen Tobias Brugger. Den Schlusspunkt zum 2:6 markierte das Häfler Mixed um Yannick Heinz und Bettina Mayer, die mit 15:21 und 16:21 ihr Match gegen Renz/Kronenberger gewinnen konnten.

TV Isny 2 – VfB Friedrichshafen 3 (6:2)

Beim letzten Spieltag noch im Einsatz der 2. Mannschaft half Lukas Kolb diesmal der 3. Mannschaft des VfB Friedrichshafen unter die Arme. Im 1. Herrendoppel musste Kolb an der Seite von Daniel Scherer aber eine Niederlage einstecken und auch das Damendoppel und 2. Herrendoppel um Schindel/Clemenz verloren die Partien. In einem spannenden Match kämpfte Lukas Kolb unermüdlich und wurde zum Ende dafür mit einem Dreisatzsieg belohnt. Auch Jens-Uwe Helfricht zeigte eine große Leistung und gewann sein 2. Herreneinzel mit 19:21 und 19:21 gegen Robert Pape. Das Dameneinzel und das 3. Herreneinzel gingen wieder an die Heimmannschaft, sodass das Mixed das letzte Spiel der Partie sein sollte. Auch hier setzte sich der TV Isny in drei Gewinnsätzen durch und gewann die Partie mit 6:2.

SG Neuravensburg/Primisweiler 1 – VfB Friedrichshafen 2 (8:0)

Zusammen mit der 2. Mannschaft ging es zum Saisonabschlussspiel nach Neuravensburg. Leider gingen alle drei Doppelpartien in zwei Gewinnsätzen verloren. Gegen Marc Walser reichte es zum Ende der Partie für Lukas leider nicht mehr zum Sieg, sodass Neuravensburg bereits mit 4 Punkten in Führung lag. Im Dameneinzel hatte Ina Otte keine Gewinnchance und musste Miriam Müller den Vortritt lassen. Leider gingen auch das 2. und 3. Herreneinzel jeweils in zwei Gewinnsätzen verloren und im Mixed mussten sich Jens-Uwe Helfricht und Christine Wagner mit 21:14 und 21:13 geschlagen geben, was einen deutlichen 8:0 Endstand bedeutete.

© des Fotos: Ronald Schreiber
von links nach rechts: Yannick Heinz, Bettina Mayer, Ronald Schreiber, Torsten Kamp, Jan Boyde, Lara Magnus und Maximilian Hofmann

Login