• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Zweites Häfler Badmintonteam wird ungeschlagen Herbstmeister

Mit zwei weiteren Siegen gegen Neuravensburg/Primisweiler und den TV Isny konnte auch der VfB 2 die Herbstmeisterschaft feiern. Gegen die zweite Mannschaft aus Neuravensburg war der VfB 3 beim 0:8 chancenlos, konnte am Abend gegen Isny 2 den zweiten Saisonsieg mit 5:3 einfahren.

VfB Friedrichshafen  2 – SG Neuravensburg/Primisweiler (6:2)

Diesmal mussten die Häfler den Ausfall von Mannschaftskapitän Ronald Schreiber kompensieren. Dies gelang mehr als gut, denn sowohl das 1. Herrendoppel Kamp/Boyde als auch das 2. Herrendoppel Hofmann/Heinz konnten siegen. Gegen Annika Reuter und Nadine Kronenberger benötigten die VfB-Damen Mayer/Magnus drei Gewinnsätze, die am Ende aber nach erfolgreichem Coaching souverän entschieden wurden. Jan Boyde hatte im 1. Herreneinzel gegen Jens Uttikal das Nachsehen und musste sich mit 13:21 / 21:14 und 17:21 geschlagen geben. Den zweiten Punkt für die Gäste konnte Annika Reuter mit ihrem Sieg im Dameneinzel gegen Sina Grollmuss sichern. Doch Maximilian Hofmann behielt gegen Knut Reuter die Oberhand (21:14 / 21:13) und auch Yannick Heinz ging als Sieger in der Partie gegen Fabian Hermann hervor. Im gemischten Doppel, dem letzten Spiel der Partie, ging es „heiß“ her zwischen Kamp/Mayer und Renz/Kronenberger. Im Entscheidungssatz konnten sich die Häfler einen kleinen Vorsprung erarbeiten und am Ende den 6:2 Siegpunkt der Partie besiegeln.

VfB Friedrichshafen 2 – TV Isny 1 (7:1)

Die Abendpartie gegen Isny begann ähnlich zum Mittagsmatch mit zwei sicheren Siegen der VfB-Herren in beiden Doppeln. Bettina Mayer und Sina Grollmuss machten es spannend und siegten nach drei Sätzen verdient mit 16:21 / 21:15 und 21:15. Diesmal behielt Jan Boyde im 1. Herreneinzel gegen Michael Wick die Oberhand und Maximilian Hofmann siegte sehr souverän gegen Moritz Marx mit 21:9 und 21:11. Yannick Heinz siegte mit 21:11 und 21:8 gegen Bernd Wagner und Lara Magnus musste sich am Ende der Partie knapp gegen Silke von Kirn geschlagen geben. Das gemischte Doppel von Torsten Kamp und Bettina Mayer war dann wieder eine klare Angelegenheit für die Häfler (21:19 / 21:8), sodass der 7:1 Sieg und damit die souveräne Herbstmeisterschaft perfekt waren.

VfB Friedrichshafen 3 – SG Neuravensburg/Primisweiler 2 (0:8)

Ersatzgeschwächt musste die 3. Häfler Badmintonmannschaft das zweite Herrendoppel gegen Neuravensburg/Primisweiler 2 kampflos abgeben. Das 1. Herrendoppel Hokenmaier/Scherer hatten gegen Walser/Scheyerle keine Chance, ebenso die VfB-Damen Wagner/Otte, die sich gegen Ibelshäuser/Müller in zwei Sätzen geschlagen geben mussten. Das erste Herreneinzel war ebenfalls eine klare Angelegenheit für die Gäste und als dann auch das Dameneinzel von Ina Otte hoch verloren wurde, war die Partie bereits vorzeitig entschieden. Die Gäste aus Neuravensburg hatten nicht genug und sicherten sich im weiteren Spielverlauf auch die beiden ausstehenden Herreneinzel und zum Ende auch das gemischte Doppel. Damit stand die 0:8 Pleite aus Häfler Sicht leider fest.

VfB Friedrichshafen 3 – TV Isny 2 (5:3)

Deutlich besser fing die Abendpartie gegen den TV Isny 2 an. Hier konnte sich das 1. Häfler Doppel Hokenmaier/Helfricht gegen Röttig/Pape in drei Sätzen behaupten. Ina Otte und Christine Wagner siegten mit 21:15 und 21:18 gegen Würtenberger/Müller-Röttig. Im zweiten Herrendoppel hatten die VfBler leider das Nachsehen und auch das gemischte Doppel ging an die Gäste aus Isny. Dafür siegte Ina Otte im Dameneinzel gegen Ruth Müller-Röttig und auch Jens-Uwe Helfricht hatte seinen Gegner im 2. Herreneinzel fest im Griff. Den Endstand zum 5:3 aus Häfler Sicht machten die Gäste mit dem Sieg im 3. Herreneinzel, in dem Daniel Scherer leider unterlegen war.

Nun dürfen beide Häfler Mannschaften verdient in eine kleine Winterpause starten, die pünktlich am 24. Januar mit dem Rückrundenauftakt beendet wird.

Login