• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Teamnews

2./3. Spieltag 2016/17

Erster Sieg für VfB 1 - Team

Am zweiten und dritten Spieltag der Badminton-Bundesligasaison 2016/2017 war das Team vom Bodensee am Samstag zu Gast beim TSV Neubiberg Ottobrunn. Durch die Verletzungen von Björn Hagemeister und Moritz Herkner war das Team erheblich geschwächt, sodass am Ende ein 2:5 stand. Allein die Damen konnten die beiden Punkte für den VfB einfahren, welcher wieder ohne den erhofften Punkt nach Hause fahren musste.

Weiterlesen...

Vorbericht 2./3. Spieltag 2016/17

Nachdem die 1. Mannschaft des VfB Friedrichshafen am vergangenen Auftakt-Spieltag eine bittere Niederlage hinnehmen musste, ist es für sie umso wichtiger, in den kommenden Begegnungen gegen den TV Neubiberg Ottobrunn 1920 und den TV Dillingen Punkte zu sammeln. „Aufgrund der neuen Regelung und der Nervosität konnten wir am letzten Spieltag nicht unsere beste Leistung abrufen“, blickt Kapitän Arenz zurück.

Das soll sich in den Spielen gegen die bayrischen Gegner allerdings ändern. „Wir sind diesen Mannschaften mindestens ebenbürtig- das ist unsere Chance, wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln“, weiß Routinier Wolf-Dieter Baier die Lage einzuschätzen.

Der TV Neubiberg Ottobrunn ist dennoch durch die Reihe hinweg gut besetzt. Mit Gregory Schneider und Felix Hoffmann stehen den Häfler zwei sehr starke Einzelspieler gegenüber, die nur schwer zu besiegen sind. Auch die Münchner Damen haben sich am vergangenen Spieltag in bester Spielform gezeigt und werden es dem VfB schwer machen, Punkte zu ergattern.

Weiterlesen...

1. Spieltag Saison 2016/17

Am Samstag startete das Team vom VfB Friedrichshafen als Aufsteiger bei der SG Schorndorf in die neue Badminton - Bundesligasaison. In den beiden höchsten Spielklassen in Deutschland ergaben sich einige Änderungen. Neben dem Wegfall des 3. Herreneinzels wird nun auf drei Gewinnsätze bis 11 gezählt. Sollte bis 11 kein 2 – Punktevorsprung vorhanden sein, geht es in die Verlängerung bis maximal 15 Punkte. Diese neue Zählweise sowie die Tatsache, dass es 7 statt 8 Spiele pro Begegnung gibt, verkürzt die Spiele und macht sie intensiver.

Weiterlesen...

Die nächsten Termine

Keine Termine

Login